Herzlich willkommen auf der Website ZUKUNFT MOBIELEFELD zum StadtBahn-Ausbau in Bielefeld!
Hier finden Sie alle Informationen rund um das Beteiligungsverfahren zum geplanten StadtBahn-Ausbau nach Heepen, Sennestadt und Hillegossen. Bringen Sie sich in den Prozess ein und diskutieren Sie mit uns Ihre Wünsche, Fragen und Anregungen!

Einwohnerabstimmung zur Linie 5

Der Rat der Stadt Bielefeld hat in seiner Sitzung am 20. März 2014 die Vorlage für die Einwohnerabstimmung zur neuen Linie 5 mit breiter Mehrheit verabschiedet. Die Abstimmung erfolgt als Briefwahl; die Unterlagen werden den Wählerinnen und Wählern nach Ostern zugestellt. Nutzen Sie die Gelegenheit und beteiligen Sie sich an der Einwohnerabstimmung! Hier finden Sie den Text und die Abstimmungsfrage.

2. Bürgerforum

Am 1. Februar 2014 fand das 2. Bürgerforum StadtBahn-Ausbau statt. Gut 300 Bürgerinnen und Bürger nahmen das Informations- und Diskussionsangebot wahr. Der Vormittag widmete sich dem aktuellen Stand des Verfahrens zur neuen Linie 5 zwischen Sennestadt und Heepen sowie zur Verlängerung der Linie 3 von Stieghorst nach Hillegossen. Nach der Mittagspause ging es um die Themen Stadtentwicklung und Anwohnerbelange. Experten aus dem Bundesgebiet präsentierten ihre Erfahrungen und diskutierten mit den Bürgerinnen und Bürgern. Die Dokumentation des 2. Bürgerforums finden Sie im Dokumentationsbereich.

Werkstatthandbuch, Version 2.0

Mit der Neuauflage des Werkstatthandbuchs möchten wir Ihnen zum 2. Bürgerforum einen Überblick über den aktuellen Stand der Planungen zum Stadtbahn-Ausbau nach Heepen, Sennestadt und Hillegossen geben. Die Bürgerinnen und Bürger, die sich im Rahmen des 1. Bürgerforums, der Online-Diskussion und den drei Werkstattwochen engagiert haben, haben maßgeblich zu einer Konkretisierung und Optimierung dieser Planungen beigetragen. Wir möchten uns ganz herzlich bei denjenigen bedanken, die ihre Zeit und ihre Anregungen in das Beteiligungsverfahren eingebracht haben! Das Werkstatthandbuch, Version 2.0 finden Sie hier.

Sondersendung zum Stadtbahn-Ausbau auf Radio Bielefeld

Am 16. November 2013 übertrug Radio Bielefeld zwischen 12 und 14 Uhr eine Sondersendung zum Stadtbahn-Ausbau. Moderator Andreas Liebold diskutierte mit Dirk Artschwager und Hans-Jürgen Krain, den Leitern der Geschäftsbereiche Verkehrsplanung bzw. Kundenmanagement der moBiel GmbH, über den geplanten Stadtbahn-Ausbau und insbesondere über die neue Linie 5. In der Diskussion, in die auch zahlreiche Hörerinnen und Hörer ihre Fragen und Anregungen einbrachten, ging es auch um den Jahnplatz. Hier finden Sie einen Mitschnitt der Sendung.

3. Werkstattwoche

Vom 11. bis 13. November 2013 fand die 3. Werkstattwoche statt. Der Schwerpunkt lag auf der Diskussion der Trassenvarianten der neuen Linie 5 im Stadtbezirk Mitte zwischen Kesselbrink und Radrennbahn. Im Rahmen des Infoabends am 13. November 2013 wurden die Ergebnisse der Planungswerkstatt, die am 11. und 12. November 2013 stattfand, öffentlich vorgestellt. Darüber hinaus wurde über das Verkehrsgutachten zum Jahnplatz informiert, das am 21. Oktober 2013 im Stadtrat vorgestellt wurde. Die Dokumentation der 3. Werkstattwoche finden Sie jetzt im Dokumentationsbereich.

Verkehrsgutachten zum Jahnplatz liegt vor

Am 21. Oktober 2013 wurden die Ergebnisse einer Studie zu den Auswirkungen verschiedener Verkehrsszenarien für den Jahnplatz öffentlich vorgestellt. Im Rahmen des Gutachtens wurde untersucht, welche Auswirkungen durch unterschiedliche Einschränkungen des Pkw-Verkehrs am Jahnplatz entstehen können. Dabei ging es um Verkehrsszenarien für den Jahnplatz selbst; es wurden aber auch die damit verbundenen Verkehrsverlagerungen in das umliegende Straßensystem berechnet. In der Gesamtbewertung schneiden die Szenarien 2 (Fahrstreifenreduktion), 4 (Vollsperrung) und 5 (Fahrstreifenreduktion mit Abbindung Niederwall) am besten ab. Sofern eine Vollsperrung des Jahnplatzes für den Pkw-Verkehr realisierbar ist, eröffnet Szenario 4 die größten städtebaulichen Gestaltungsmöglichkeiten. Eine oberirdische Führung der neuen Stadtbahn-Linie 5 ist in jedes untersuchte Szenario integrierbar. Die Studie sowie die Präsentation finden Sie jetzt im Dokumentationsbereich.

Politische Stellungnahmen zum StadtBahn-Ausbau

Über die Sommerpause haben sich zahlreiche Bielefelder Politiker zum Stadtbahn-Ausbau positioniert. Die gesammelten Stellungnahmen finden Sie hier.

Zielnetz StadtBahn Bielefeld
Klicken, um zu vergrößern

Grundsatzentscheidung zur Linie 5

In seiner Sitzung am 18. Juli 2013 hat sich der Rat der Stadt Bielefeld einstimmig für den Stadtbahn-Ausbau entschieden: Der Rat ist grundsätzlich dafür, eine Linie 5 von Heepen über den Jahnplatz, Adenauerplatz nach Senne und Sennestadt zu realisieren, die in Niederflurtechnik ausgebaut werden soll. Im Zuge der Realisierung soll die Linie 1 zukünftig im Bereich Bethel enden, zu Hauptverkehrszeiten in Brackwede. Der Beschluss zeigt, dass es in Bielefeld eine breite politische Mehrheit für den Stadtbahn-Ausbau gibt. Die positive Entscheidung des Rates ist Voraussetzung, um Fördergelder beantragen zu können. Eine Verpflichtung zum Bau ist dies aber noch nicht: Der Rat der Stadt Bielefeld kann diesen Grundsatzbeschluss zurücknehmen, z.B. falls die Fördergelder nicht fließen oder weitere Gutachten und Planungen ergeben sollten, dass die Linie 5 nicht realisierbar sei. Die Verwaltungsvorlagen zur Grundsatzentscheidung finden Sie in der Dokumentation.

Wie geht es im Beteiligungsverfahren ZUKUNFT MOBIELEFELD weiter?
Nach der Sommerpause geht es mit wichtigen Themen weiter: Die genaue Trassenführung der neuen Stadtbahn-Linie 5 in den Stadtteilen Heepen und Mitte soll gemeinsam geplant werden. Im Rahmen der 1. Phase der Bürgerbeteiligung wurden für den Stadtteil Mitte bereits weitere Trassenvarianten gesammelt, von den Verkehrsplanern ausgearbeitet und im Rahmen der 2. Werkstattwoche diskutiert. Alle aktuell in Diskussion stehenden Trassenvarianten finden Sie in der Dokumentation. Darüber hinaus werden für Heepen und Sennestadt neue Buskonzepte erarbeitet und vorgestellt werden, die die gute Erschließung der Stadtteile weiterhin sicherstellen sollen.

Trassenvarianten im Stadtteil Mitte (August 2013)
Klicken, um die Karte herunterzuladen.

Stellungnahme zum Artikel „Zuschüsse nur für eine Variante“ in der Neuen Westfälischen vom 12. Oktober 2013

In der Ausgabe vom Samstag, 12. Oktober hat die Neue Westfälische dargestellt, dass finanzielle Sachzwänge nur die Trassenführung über den Langen Kampe ermöglichen. Diese Aussage, die aus vor drei Jahren gemachten ersten Planungsansätzen stammt, ist schon lange nicht mehr richtig. Bereits im Juli sind in der Bürgerbeteiligung viele weitere Varianten entwickelt worden, eben weil der Aspekt der Förderfähigkeit bei weitem nicht so eindeutig ist, wie 2010 vorhergesagt. Bei den meisten Varianten liegt der Anteil „besonderer Bahnkörper“ bei 70 bis 80%. Infos über die möglichen Trassenvarianten (und nicht nur die beiden „Ur-Varianten“) finden Sie auf dieser Website.

ZUKUNFT MOBIELEFELD bei Antenne Bethel

In einer Live-Sendung des integrativen Einrichtungsradios Antenne Bethel diskutierten im Freizeit- und Kulturzentrum "Neue Schmiede" in Bielefeld-Bethel Ingeborg Grau von der Stadt Bielefeld, Bezirksbürgermeisterin Barbara Schneider, proWerk-Gesamtwerkstatträtin Claudia Hofer, Bethel-Ortschaftsreferent Fred Müller, Kai-Uwe Steinbrecher, technischer Leiter von moBiel, Dirk Artschwager vom moBiel-Verkehrsmanagement, Moderator Michael Veldkamp von Antenne Bethel und Iris von der Gracht, Verkehrs- und Mobilitätsmanagement Bethel. Einen Mitschnitt der Sendung können Sie hier nachhören.

Trassenvarianten im Stadtteil Mitte (August 2013)
Klicken, um die Karte herunterzuladen.

Neue Varianten für die Linienführung in Mitte

In der zweiten Werkstattwoche im Juli 2013 wurden neue zusätzliche Varianten für die Linienführung im Stadtbezirk Mitte gezeigt, in denen die vielfältigen Anregungen aus der Online-Diskussion und der ersten Werkstattwoche aufgegriffen wurden. Die Lagepläne der Varianten beinhalten bereits eine erste Einschätzung durch das Amt für Verkehr und moBiel zu den jeweiligen Chancen und Problemen der Trassenführung. Die Dokumentation der 2. Werkstattwoche sowie die einzelnen Pläne zu den Varianten finden Sie in der Dokumentation im Bereich "Mitte".

Grundsatzentscheidung zur Linie 5 steht bevor

Der Rat der Stadt Bielefeld berät in seiner Sitzung am 18. Juli über den Stadtbahn-Ausbau. Gegenstand der Beratung ist dabei das zukünftige Netzkonzept und die Frage, ob der Einsatz von Niederflurtechnik gewünscht wird. Diese grundlegenden Fragestellungen müssen noch vor der Sommerpause entschieden werden, damit die Anmeldung für die Förderprogramme rechtzeitig erfolgen kann. Die Verwaltungsvorlagen zur Grundsatzentscheidung finden Sie in der Dokumentation.

2. Werkstattwoche

Vom 2. bis 5. Juli 2013 fand die 2. Werkstattwoche statt. Inhaltliche Schwerpunkte lagen auf den Ausbauplanungen in den Stadtteilen Heepen und Senne. Ein Infoabend widmete sich den im Rahmen des Beteiligungsprozesses eingebrachten weiteren Trassenvarianten im Stadtteil Mitte. Außerhalb der Veranstaltungen nutzten viele Bürgerinnen und Bürger das Informationsangebot am Infostand ZUKUNFT MOBIELEFELD auf dem Kesselbrink, am Jibi-Markt in Heepen und am Neuen Einkaufszentrum Hillegossen. Die Dokumentation zur 2. Werkstattwoche finden Sie in Kürze auf dieser Website.

Erste Phase der Bürgerbeteiligung abgeschlossen

Mit dem am 27. April 2013, der Online-Diskussion vom 13. bis 27. Mai 2013 sowie der 1. Werkstattwoche vom 2. bis 5. Juni 2013 ist nun die erste Phase der Bürgerbeteiligung abgeschlossen. Zu allen Beteiligungsmodulen wurden Dokumentationen erarbeitet, in denen die Anregungen und Kommentare der Bürgerinnen und Bürger festgehalten sind.

Gregor Moss, Baudezernent der Stadt Bielefeld und Wolfgang Brinkmann, moBiel-Geschäftsführer, übergaben am Dienstag, 25. Juni 2013 Oberbürgermeister Pit Clausen die Dokumentationen zur ersten Phase der Bürgerbeteiligung. Damit wird gewährleistet, dass die gesammelten Argumente der Bevölkerung, insbesondere auch zur Hoch- und Niederflurtechnik, in den weiteren politischen und planerischen Prozess einfließen können.

Im Hinblick auf die Beantragung von Fördermitteln beim Bund muss der Rat der Stadt Bielefeld vor der Sommerpause 2013 die Entscheidung zum Einsatz von Hoch- oder Niederflurtechnik treffen. Zudem sind Änderungen im Liniennetz im Hinblick auf eine mögliche Verknüpfung der Linien nach Heepen und Sennestadt über den Jahn- und Adenauerplatz zu beschließen. Dabei geht es noch nicht um Entscheidungen über einen „autofreien“ Jahnplatz oder Vorzugsvarianten Richtung Heepen; diese werden Gegenstand des weiteren Beteiligungsverfahrens sein.



Die Qualität der Mobilität in einer Stadt steigt mit einem dichten Nahverkehrs-Netz und kurzen Wartezeiten. Wir, die Stadt Bielefeld und die moBiel GmbH, wollen deshalb das Streckennetz der StadtBahn für die Bürgerinnen und Bürger in Bielefeld um weitere 60% ausbauen. Damit Sie bequemer einsteigen und schneller ankommen.

Um die Planungen gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern zu qualifizieren, haben wir das Projekt ZUKUNFT MOBIELEFELD ins Leben gerufen. Wir danken allen Bürgerinnen und Bürgern, die sich im Rahmen der ersten Beteiligungsphase eingebracht und dazu beigetragen haben, dass die Planungen weiter konkretisiert werden konnten.

Unterstützen Sie uns auch weiterhin bei der Planung! Dazu bieten wir Ihnen vielfältige Beteiligungsangebote zum Mitdenken und Mitgestalten. Steigen Sie ein! Gestalten Sie mit an Ihrer ZUKUNFT MOBIELEFELD!

Mit den Infobriefen, unserer kontinuierlichen Informationsreihe zum Stadtbahn-Ausbau, können Sie sich einen kompakten Überblick über die einzelnen Veranstaltungsbausteine und wichtigsten Ergebnisse des Beteiligungsverfahrens verschaffen. Diese finden Sie ebenso wie vertiefende Informationen wie Veranstaltungsdokumentationen, Studien oder Gutachten im Dokumentations-Bereich unserer Projektwebsite.


Klicken, um die Karte herunterzuladen

Im Mittelpunkt des Beteiligungsverfahrens stehen die Ausbauplanungen zur neuen Linie 5 von Heepen über die Innenstadt nach Sennestadt sowie die Verlängerung der Linie 3 nach Hillegossen. Da der Stadtbahn-Tunnel bereits voll ausgelastet ist, soll die Linie 5 oberirdisch über Adenauer- und Jahnplatz geführt und so die Innenstadt besser erschlossen werden. Wir möchten Sie über den Stadtbahn-Ausbau informieren, Entscheidungen transparent darlegen, kritische Situationen mit Ihnen diskutieren und die Ausbauplanung gemeinsam optimieren. Es gibt also viel zu besprechen:

  • Welche Trassen und Trassenvarianten stehen zur Diskussion? Was passiert konkret vor Ort?
  • Warum ist die Systementscheidung zwischen Niederflur- und Hochflurtechnik wichtig?
  • Welche städtebaulichen und verkehrstechnischen Möglichkeiten eröffnen sich mit der Grundsatzentscheidung des Rats der Stadt Bielefeld für den Einsatz von Niederflurtechnik auf der neuen Linie 5?
  • Wie bindet sich der Stadtbahn-Ausbau in die Programme und Vorhaben zur Stadtentwicklung ein?
  • Welche Rahmenbedingungen werden durch Fördergelder gesetzt?
  • Was bedeutet ZUKUNFT MOBIELEFELD für die Bielefelder Innenstadt?

Um möglichst viele Bürgerinnen und Bürger zu erreichen, bieten wir ein vielfältiges Angebot, das Sie je nach Zeit, Betroffenheit und Interesse individuell nutzen können:

  • Bürgerforen zum StadtBahn-Ausbau auf gesamtstädtischer Ebene
  • Werkstattwochen zu den Ausbauplanungen nach Heepen, Sennestadt und Hillegossen
  • Online-Diskussionen

Unterstützen Sie uns bei der Planung! Dazu haben wir einen Fahrplan erstellt, der Ihnen an verschiedenen Stationen die Möglichkeit bietet, mitzudenken und mitzugestalten.

Fahrplan

Klicken, um zu vergrößern

Die Bürgerforen finden ein- bis zweimal jährlich an einem Samstag statt und richten sich an Alle, die sich informieren und mitdiskutieren möchten. Wir berichten über die Planungsfortschritte auf gesamtstädtischer Ebene, über die teilräumlichen Planungen nach Heepen, Sennestadt und Hillegossen und insgesamt über die Ergebnisse des Beteiligungsprozesses. Helfen Sie uns, die StadtBahn-Planung besser auf Ihre Bedürfnisse auszurichten!

Am 27. April 2013 fand im Alten Rathaus in Bielefeld mit dem Bürgerforum StadtBahn-Ausbau die Auftaktveranstaltung des Beteiligungsprozesses statt. Mehr als 500 Bürgerinnen und Bürger informierten sich über das Verfahren und die Streckenerweiterungen. An den Infoinseln wurden zahlreiche Anregungen dokumentiert; sie fließen in den weiteren Prozess ein. Die Unterlagen zur Veranstaltung finden Sie im Bereich Dokumentation zum Download.

Wir möchten Sie ganz herzlich zum 2. Bürgerforum am 1. Februar 2014 im Alten Rathaus einladen. Der Vormittag widmet sich dem aktuellen Stand des Verfahrens. Nach der Mittagspause geht es um die Themen Stadtentwicklung und Anwohnerbelange. Den Einladungsflyer mit dem ausführlichen Programm finden Sie hier.

In unseren Werkstattwochen treffen wir Sie vor Ort, um mit Ihnen gemeinsam die vielfältigen Aspekte zu erörtern, die sich bei den Ausbauplanungen nach Heepen, Sennestadt und Hillegossen ergeben könnten. Hier geht es um spezifische Fragestellungen zur Planung der einzelnen Trassen, zur Einbindung der Stadtbahn in den Straßenraum oder zu Alternativvorschlägen. Je nach Stand der Planungen bieten wir Ihnen unterschiedliche Informations- und Beteiligungsmöglichkeiten an, beispielsweise Infoabende und Expertengespräche, Werkstätten und Streckenbegehungen, Gespräche mit Betroffenen im kleineren Kreis, Aktionstage und vieles mehr.

Die 1. Werkstattwoche vom 2. bis zum 5. Juni 2013 bot verschiedene Veranstaltungen und Informationsmöglichkeiten in den Stadtteilen Sennestadt, Mitte und Stieghorst. Während sich in Sennestadt die Beteiligten überwiegend positiv zum Stadtbahnausbau äußerten, standen in Hillegossen die ersten, sehr konfliktreichen 100 Meter ab der Haltestelle Stieghorst Zentrum im Mittelpunkt der Diskussion. Im Stadtteil Mitte wurden die beiden Trassenvarianten über die Heeper Straße bzw. Auf dem Langen Kampe intensiv und teils kontrovers mit den Verkehrsplanern diskutiert und weitere Trassenvarianten, z.B. über die Bleich- und Hermann-Delius-Straße oder über die Lohbreite, in den Planungsprozess eingebracht. In einer öffentlichen Expertenrunde am 3. Juni präsentierten Experten aus Kassel und Frankfurt ihre Erfahrungen und diskutierten mit Vertretern der Stadt und von moBiel die Vor- und Nachteile von Hoch- und Niederflurtechnik.

Vom 2. Bis 5. Juli 2013 fand die 2. Werkstattwoche statt. Inhaltliche Schwerpunkte lagen auf den Ausbauplanungen in den Stadtteilen Heepen und Senne. Ein Infoabend widmete sich den im Rahmen des Beteiligungsprozesses eingebrachten weiteren Trassenvarianten im Stadtteil Mitte. Außerhalb der Veranstaltungen nutzten viele Bürgerinnen und Bürger das Informationsangebot am Infostand ZUKUNFT MOBIELEFELD auf dem Kesselbrink, am Jibi-Markt in Heepen und am Einkaufszentrum Hillegossen.

Vom 11. bis 13. November 2013 fand die 3. Werkstattwoche statt. Der Schwerpunkt lag auf der Diskussion der Trassenvarianten der neuen Linie 5 im Stadtbezirk Mitte zwischen Kesselbrink und Radrennbahn. Im Rahmen des Infoabends am 13. November 2013 wurden die Ergebnisse der Planungswerkstatt, die am 11. und 12. November 2013 stattfand, öffentlich vorgestellt. Darüber hinaus wurde über das Verkehrsgutachten zum Jahnplatz informiert, das am 21. Oktober 2013 im Stadtrat vorgestellt wurde.

Die Online-Diskussionen bieten die Gelegenheit, sich von zuhause aus an der Ausbauplanung zu beteiligen. Während der zweiwöchigen Online-Phasen kann sich jeder rund um die Uhr und in der eigenen Geschwindigkeit in die Diskussion einschalten. Dabei sorgt eine professionelle Moderation dafür, dass das gute Gesprächsklima gewahrt wird und jede Anmerkung Gehör findet. Den Abschluss jeder Online-Diskussion bildet ein Abschlussbericht, der alle Beiträge bündelt und für die weitere Planung verfügbar macht.

Vom 13. bis 27. Mai 2013 fand die erste Online-Diskussion zum Stadtbahn-Ausbau statt. Mehr als 2.000 Bielefelder haben die Diskussion im Internet besucht und verfolgt, über 150 haben sich daran aktiv beteiligt. Dabei gingen sie auf zahlreiche Themen rund um die geplante Erweiterung ein und tauschten sich sachkundig und detailreich über die Planungen aus. Mit fast 750 Beiträgen innerhalb von 15 Tagen war es eine lebhafte aber stets konstruktive Diskussion. Die Gesamtdokumentation der Online-Diskussion finden Sie im Bereich „Dokumentation“, die einzelnen Beiträge können Sie hier nachlesen: Bielefeld bitte einsteigen!

  • ZUKUNFT MOBIELEFELD: Um diese Strecken geht es (Stand April 2013)

  • Zur Diskussion stehende Trassenvarianten der neuen Linie 5 im Stadtteil Mitte (Stand August 2013)

Klicken, um eine Karte herunterzuladen. Kartengrundlagen zum StadtBahn-Strecken und Straßennetz: moBiel GmbH | Kartengrundlagen zu den Siedlungs- und Waldflächen: Corine Land Cover (CLC 2006) der European Environment Agency, Download 2013

Infobrief bestellen

Verpassen Sie keine Möglichkeit, sich zu beteiligen. Wir schicken Ihnen gern rechtzeitig unseren Infobrief, der Sie über wichtige Termine informiert und Ihnen einen Überblick über die Entwicklungen beim StadtBahn-Ausbau verschafft.

Bestellen

Sie benutzen Webmail? Schicken sie einfach eine E-Mail mit dem Betreff "Infobriefbestellung" an info@zukunftmobielefeld.de

Politische Stellungnahmen

Ihr persönlicher Kontakt

ZUKUNFT MOBIELEFELD
Telefon: 0521 - 51 12 22
info@zukunftmobielefeld.de

Termine

5. Mai 2014, 19.00 Uhr
Entscheidung Stadtbahn und die Zukunft der Mobilität in Bielefeld
Vortrag & Diskussion mit Prof. Dr. Heiner Monheim
Ravensberger Spinnerei, Murnau-Saal
Veranstalter: adfc Bielefeld, Bielefeld pro Nahverkehr, Transition Town Bielefeld, VCD Verkehrsclub Deutschland

Ende Juni 2014
4. Werkstattwoche

Projektträger:
Prozessteam: